Rosa Groth - Gesangspädagogin

Gesangsunterricht

Gesangsunterricht - Wie geht das überhaupt?

Möglicherweise fragen Sie sich, was passiert denn eigentlich in einer Gesangsstunde? Selbstverständlich sind die Stunden so individuell wie meine Schüler und ihre Stimmen. Hier ein paar Inhalte:
 
 
Aufbau einer Gesangsstunde

1. Körper & Atem aktivieren (Verspannungen aufspüren und auflösen)

1. Atem- und Klangräume freilegen, den Atem vertiefen und trainieren.

3. Stimme lockern und auf das singen vorbereiten - d.h. an individuellen Schwerpunkten wie Leichtigkeit, mehr Höhe oder Tiefe, arbeiten. Z.B. Arbeit am Vokalklang, damit z.B. das ungeliebte -A- in der Höhe genauso brilliant klingt wie das -U-. Weiterhin: Tonsprünge von der Tiefe in die Höhe und umgekehrt) trainieren, Stimmumfang erweitern... Je nachdem, was die Stimme benötigt. Dieser Komplex ist sehr individuell, vielfältig und erklärt sich am Besten in einer (kostenlosen, unverbindlichen) Probestunde.

4. Arbeit am Song
Endlich geht es ans Konkrete! Hier schauen wir, wie sich das Erlernte im Song umsetzt! Das können z.B. Songs sein, an denen z.B. in der Band oder im Chor geprobt wird. Oder der Lieblingssong, den man schon immer mal singen wollte. Ich lasse meine Schüler ihre Songs selbst auswählen, berate aber auf Wunsch. Dieser Übungskomplex beinhaltet auch die Arbeit am Song, wie Interpretation, Performance, damit der Song noch besser rüberkommt. Im Rahmen des Unterrichts biete ich auch Interpretations- und Improvisationstraining, Grundlagen der Musiktheorie und Gehörbildung und Song schreiben an

Um das Gelernte in Ruhe zu Hause ausprobieren und trainieren zu können, schreibe ich alle Übungen und Tipps detailliert auf. So entsteht mit der Zeit auch eine individuelle und maßgeschneiderte Übungssammlung, die meine Absolventen auch nach beendeter Ausbildung stimmlich fit hält.

Hier gibt es ein paar Übungen und Tipps für Neugierige ;-)
 

BuiltWithNOF
[Home] [Konzept] [kontakt] [Unterricht] [DVD] [rosanostra] [Über mich] [Preise] [News]