Rosa Groth - Gesangspädagogin

Relax & Sing - Singen lernen mit Spaß und Erfolg - Die DVD

Wie kann man Singen besser lernen als durch ausprobieren, üben und trainieren?! Da mein Unterrichtskonzept auf großes Interesse stößt und dieses Konzept eine sehr positive Resonanz hervorruft, habe ich mich entschlossen, meine Übungen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Daher habe ich mich bei meiner ersten Veröffentlichung für eine moderne DVD mit reichhaltigem Übungsangebot entschlossen. Das Besondere an dieser DVD ist ein Stimmtest, der die Stimme in 4 Gruppen einteilt und entsprechende Übungsprogramme anbietet. Dabei habe ich mich für die in der Berufspraxis am häufigsten auftretenden Stimmtypen entschieden: Überdruck, Unterdruck, Übungen für hohe Stimmen, Übungen für tiefe Stimmen. Da mein Konzept (wie bereits beschrieben) die Stimme reguliert (statt dressiert) können natürlich auch die anderen Übungsprogramme ausprobiert werden, ohne dass es der Stimme schadet. Achten Sie dabei aber unbedingt auf die Anleitungen! Während der Übungen im Trainingsteil werden Tipps und Hinweise eingeblendet. So wird man ähnlich wie im Gesangsunterricht gut angeleitet und kann dabei spüren, wie die Stimme neue Erfahrungen macht. Wer dann noch ab und zu vor dem Spiegel übt und vergleicht, wird schnell Fortschritte hören!


Minicover2



Neugierig geworden?

Hier gehts zum Trailer 1  Fimklappe    Trailer 2 Fimklappe


Ein paar Tipps zum Stimmtraining:
Üben Sie mindestens 3 und maximal 5 mal pro Woche. Die Stimme (und der Körper) benötigen Ruhe um das Gelernte zu integrieren. Nie mechanisch üben! Achten Sie immer auf die Übungsanleitungen und spüren Sie in Kopf, Hals, Mundraum ob es klingt oder Anspannungen behindern. Ein Zeichen für Lockerheit ist einsetzender Speichelfluss.
Auch scheinbar belanglose Übungen wie rollendes R und summendes W haben große Effekte, da sie Klangräume aktivieren und für die folgenden Übungen vorbereiten.
Beim Singen lernt der KÖRPER neue Abläufe wie - entspannter Atem, Kiefer loslassen, Klang fließen lassen, Töne nicht kontrollieren... Ein kontrollierender Kopf behindert das entstehen neuer Abläufe.
Also: Mut und Geduld! Gern stehe ich für Rückfragen und ggf. Einzelunterricht/Workshops zur Verfügung.
BuiltWithNOF
[Home] [Konzept] [kontakt] [Unterricht] [DVD] [rosanostra] [Über mich] [Preise] [News]